Laura goes to Canada

23August
2016

DER ROADRTRIP KANN STARTEN!

  

Tag 1

 

Wir (Fabi und ich) haben es nach 1 monatiger Planung endlich geschafft eine Truppe zusammenzufinden, die sich gemeinsam mit einem geleasten Auto auf durch ganz BC nach Alberta macht! Unser Traum wurde war, undzwar genau am 07. August 2016! Unsere Truppe besteht aus: Fabi, Nancy, Karin, Mareike und meiner Wenigkeit. Jetzt fragen sich alle wahrscheinlich wie es ein Typ mit 4 Frauen ausgehalten hat.. Das fragt sich Fabi bis heute sicher auch noch. ? Aber zurück zum wesentlichen. Die 4 haben mich also am Sonntag gegen Mittag abgeholt und schon wurden wir alle mit dem ersten Roadtrip Konflikt konfrontiert! Das Auto ist aus allen Nähten geplatzt ? Wir mussten also die Hälfte in den Fußraum packen, was bedeutet, dass wir alle mit angezogenen Knien in unseren Roadtrip gestartet sind. Wir 5 kannten uns übrigens bis zu diesem Zeitpunkt nicht. Gefunden hatten wir uns durch meinen Facebook Post, indem ich Reisebegleiter gesucht habe. 

So sind wir also losgefahren. Auf in Richting Wunderland. Unseren ersten Stop haben wir in Chilliwack bei den Bridal Falls gemacht. Das ist ein wunderschöner Wasserfall, der über einen mit Moosbewachsenen Berg fließt. (Siehe Foto) wunderschön! Der schönste Wasserfall den ich Canada gesehen habe. Das schöne war dass man so nah ran gehen konnte, das man die Wasserspritzer abbekommen hat. Freiheit! :) 

Danach haben wir uns wieder in unsere asiatische Quetsch Kugel gesetzt und uns in Richtung Kelowna gemacht. (Ist es wichtig dass wir auf dem Weg dahin für 190 $ Strafe geblitzt wurden? Glaube nicht ?). Dort angekommen haben wir uns vom Berg aus die Stadt angesehen und anschließend haben Fabi und ich eine Kangaroo Farm besucht. Dort durfte ich ein echtes Kangaroo Baby im Arm halten! Super süße Erfahrung! 

Nach unserem Besuch näherte sich der Tag auch schon dem Ende zu und da wir ganz spontan warm hatten wir bis dato auch noch keine Unterkunft gebucht. So haben wir uns dann also, nachdem den Mädels ein abgelegener windiger Campingplatz nach meinen Horrorfilm Geschichten zu gruselig war ( Mega schade, ich wollte mich dort gruseln!) ein Motel gesucht. Ich wollte schon immer mal in einem Motel schlafen - eben wie im Horrorfilm! Bucket-List: Done! 

Nach einer guten Dusche und einem super Kennenlern-Abend neigte sich der Abend auch schon dem Ende zu. 

Tag 1 rum.